Schmerztherapie

MRT-kontrollierte Schmerztherapie

„STRAHLENFREI SEHEN, GEZIELT BEHANDELN“

Ein spezielles Angebot der Privatpraxis Dr. Rutscheidt

Die mittels kernspintomographischer Führung (MRT) durchgeführte Schmerztherapie an Wirbelsäule und Gelenken ist ein minimalinvasives Verfahren mit hoher Erfolgsquote, das wir exklusiv anbieten.

Vorteil dieser Methode ist, dass sie im Vergleich zur CT-kontrolliertem Schmerztherapie ohne schädliche, ionisierende Strahlen (Röntgenstrahlen) auskommt.

Vermessung der Nadelposition

Vorteile

Keine lokale Betäubung oder Narkose erforderlich

Das offene MRT wird als optische Führungshilfe für gezielte Injektionen an der Wirbelsäule und Gelenken eingesetzt.

Hierbei wird eine dünne Hohlnadel – MRT- kontrolliert – an die zu behandelnde Körperstelle vorgeschoben – z.B. an Wirbelgelenke bei Arthrose oder beim Bandscheibenvorfall in die Nähe des Vorfalls.

Da die Nadel sehr dünn ist, ist vorher keine lokale Betäubung oder Narkose erforderlich. Nach Kontrolle der Nadelplatzierung werden Medikamente zur Behandlung eingespritzt.

Die Behandlung erfolgt ambulant und dauert – je nach Umfang – circa 20 Minuten.

Anschließend bleiben Sie zur Nachbeobachtung und Kontrolle des ersten Behandlungserfolges ca. 30 Minuten in der Praxis.

Variabel

Verschiedene Behandlungsverfahren und Vorgehensweisen

  • Es gibt – in Abhängigkeit vom Krankheitsbild – verschiedene Behandlungsverfahren und Vorgehensweisen

    Die von mir angebotenen Behandlungsverfahren finden Sie in der
    >> Patienten-Informationsbroschüre
    beschrieben, die Sie aufrufen und dann ausdrucken können.

Patienten-Informationsbroschüre

Zur Vorbereitung

Aufklärungsbogen bitte ausgefüllt mitbringen

  • Sollten Sie sich zur Behandlung bei mir entschieden haben, finden Sie
    rechts einen >>Aufklärungsbogen.
    Sie können diesen ausdrucken und ausgefüllt zu Ihrem Behandlungstermin mitbringen.

    Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt über diese Therapiemöglichkeiten.

    Gerne nehme auch ich Kontakt mit dem Kollegen auf, um die für Sie beste Behandlung zu finden.

    Bei weiteren Fragen rufen Sie mich bitte an oder senden mir eine E-Mail an radiologie@rutscheidt.de.

Aufklärungsbogen